Systeme für Flucht- und Notausgangstüren

Der Schutz von Menschen die sich in Gebäuden befinden - nicht nur im Brandfall - sondern auch in alltäglichen möglichen Paniksituationen spielt eine wichtige Rolle.
Die einheitlichen EU-Normen für die Ausstattung von Fluchttüren unterscheiden dabei zwischen Notausgangstüren (EN 179) und Paniktüren (EN 1125).


EN179-60 

Notausgangsverschluss
Fluchttürverschluss nach EN 179 für die Anwendung in Notfällen, in denen Paniksituationen nicht wahrscheinlich sind, jedoch ein sicheres Entkommen durch die Tür gewährleistet ist. >>


EN1125-60 

Paniktürverschluss
Fluchttürverschluss nach EN 1125 für die Anwendung in Notfällen, in denen es zu Paniksituationen kommen kann, wobei ein sicheres Entkommen durch die Tür mit geringsten Anstrengungen gewährleistet ist. >>

Konformität:
Ein weiteres wesentliches Merkmal der EN-Anforderungen ist die „geprüfte Einheit“. Schloss, Beschlag und Montagezubehör dürfen nur als Einheit geprüft, gekennzeichnet und montiert werden. >>

Kaba bietet, in Verbindung mit verschiedenen Schlosstypen, geprüfte Sets für Notausgangsverschlüsse und Paniktürverschlüsse.