Systeme für Flucht- und Notausgangstüren

Der Schutz von Menschen die sich in Gebäuden befinden - nicht nur im Brandfall - sondern auch in alltäglichen möglichen Paniksituationen spielt eine wichtige Rolle.
Die einheitlichen EU-Normen für die Ausstattung von Fluchttüren unterscheiden dabei zwischen Notausgangstüren (EN 179) und Paniktüren (EN 1125).


EN179-60 

Notausgangsverschluss
Fluchttürverschluss nach EN 179 für die Anwendung in Notfällen, in denen Paniksituationen nicht wahrscheinlich sind, jedoch ein sicheres Entkommen durch die Tür gewährleistet ist. >>


EN1125-60 

Paniktürverschluss
Fluchttürverschluss nach EN 1125 für die Anwendung in Notfällen, in denen es zu Paniksituationen kommen kann, wobei ein sicheres Entkommen durch die Tür mit geringsten Anstrengungen gewährleistet ist. >>

Konformität:
Ein weiteres wesentliches Merkmal der EN-Anforderungen ist die „geprüfte Einheit“. Schloss, Beschlag und Montagezubehör dürfen nur als Einheit geprüft, gekennzeichnet und montiert werden.

Kaba bietet, in Verbindung mit verschiedenen Schlosstypen, geprüfte Sets für Notausgangsverschlüsse und Paniktürverschlüsse.