Administrative Herausforderung

Administrative Herausforderung
Mit einer intelligenten Zutrittskontrolle lässt sich die Manipulation von Prüfungen leicht verhindern.

Administrative Herausforderung
Mit einer intelligenten Zutrittskontrolle lässt sich die Manipulation von Forschungsarbeiten verhindern.

Administrative Herausforderung
Durch das Installieren von elektronischer Zutrittskontrolle werden die Kosten und der Aufwand für Schlüsselersatz eliminiert.

Administrative Herausforderung
Nur befugte Personen sollen Zugang zu Personalakten haben; mit Zugriffskontrolle leicht zu erreichen.

Hochschuleinrichtungen haben mit einer Vielzahl von Personen zu tun, einschließlich Verwaltungspersonal, Lehrkräften, Studierenden, Sub-Unternehmen, Familien und Besuchern. Zusammen mit der Saisonabhängigkeit einer Bildungseinrichtung und einer großen Anzahl von verteilten Gebäuden stellt das eine enorme administrative Herausforderung dar.

Tausende von Schließfach- und Unterkunftsschlüssel verwalten:
Mit Tausenden von Absolventen jedes Jahr können Hunderte von Wohneinheiten und Schließfächern erst dann zur Verfügung gestellt werden, wenn die Universität die Kosten und Mühe auf sich nimmt, Schlüssel oder sogar ganze mechanische Schlösser zu ersetzen. Die Herausforderung kommt nicht nur durch das Einsammeln, Sortieren und Nachjagen von Schlüsseln am Ende des Semesters. Die Zuteilung von Zimmern und Schließfächern und die Verteilung von neuen Schlüsseln am Beginn des nächsten Semesters ist ebenso komplex wie kostspielig.

Arbeitszeiten erfassen:
Bei den Mitarbeitern können die Kosten von zu viel bezahlten Löhnen, Über- bzw. Unterbesetzung beim Personal, Gehaltsabrechnungsfehler versteckt aber erheblich sein. In Industrieländern werden 0,5% bis 5,0% der Lohn-und Gehaltskosten durch ineffiziente HR-Systeme verursacht. Das beträgt zwischen einem und sieben Minuten pro Mitarbeiter pro Tag.

Das bedeutet für eine Universität mit 1.000 Mitarbeitern, dass zwischen 17 und 117 Stunden jeden Tag verloren gehen. Diese Kosten können durch ein automatisiertes HR-System mit Arbeitszeiterfassung gespart werden. Dann gibt es weniger Probleme mit Verspätungen, langen Pausen, frühzeitigem Verlassen des Arbeitsplatzes und Fehlzeiten. Studien haben gezeigt, dass bis zu 40% aller Mitarbeiter ‚darüber nachdenken‘ würden, wenn sie wüssten, dass ihre Zeiten erfasst werden.